Zum Inhalt

Zur Navigation

Ingenieurbiologie

Aufgabenfeld
Die Ingenieurbiologie ermöglicht eine biologische Art der Sicherung und Erhaltung von Böschungen, Hängen, Ufern, Vorländern und Deponien vor Erosion. Der lebende Baustoff "Pflanze" und "Pflanzenteile" leistet im Zusammenhang mit Boden und Gestein einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung.
Die umfassenden Kenntnisse auf dem Gebiet der Ingenieurbiologie konnten im Zuge einer langjährigen Zusammenarbeit mit Herrn Prof. h. c. Dr. h. c. Dr. Ing. Schiechtl, dem "Vater der Ingenieurbiologie", sowie Herrn Dipl. Ing. Dr. Stern erworben werden.

Ingenieurbiologie

Leistungen

  • Renaturierungen und Rekultivierungen von Gewässern
  • Sicherung von Böschungen und Hängen
  • Konzepte zur Sicherung von Biotopen bei Standortsverlagerungen
  • Erstellung von standortsgerechten Samenmischungen bei Stabilisierungsmaßnahmen mittels Begrünung für die Erhaltung ökologisch wertvoller Pflanzenstandorte
  • Renaturierung von Flussufern

Unsere Referenzen

  • Wasserkraftwerk Kartell, St. Anton
  • Gemeindestraße Walchsee